Die 10 besten Tipps, damit dein:e Ex dich wie verrückt vermisst!

von Lena Kager

Im Ex-zurück-Coaching fragen mit meine Klient:innen ständig: „Lena, wie schaffe ich es, dass mein:e Ex mich wieder vermisst?“

Und tatsächlich ist das Vermissen ein Schlüssel, um mit deinem:r Ex wieder zusammenzukommen.

Kurz: Ohne vermissen keine zweite Beziehung.

 In diesem kostenlosen Guide erfährst du meine besten 10 Tipps, damit dich dein:e Ex wieder wie verrückt vermisst.

Also los geht’s!

Tipp #1: Werde NICHT zum „Creepy Ex“

Ganz wichtig:

Vermissen tut man nur das, was für einen selbst positiv ist.

Wenn dein lästiger Kollege endlich versetzt wird, wirst du diesen vermutlich nicht vermissen.

Da bist du vermutlich eher froh, dass der endlich weg ist und du deine Ruh hast.

Ich erlebe es bei Klient:innen sehr oft, dass diese nach der Trennung zum Creepy Ex werden.

Was typische „Creepy-Ex-Verhaltensweisen“ sind, erklärt dir übrigens Stephan, mein Kollege bei szenario-zwei, in diesem Video hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du wirst also zum Creepy Ex, wenn du…

  • deine:n Ex ständig anrufst oder ständig Nachrichten schreibst,
  • um eine 2. Chance bettelst,
  • ständig nochmal mit deinem:r Ex reden willst oder
  • viele Briefe schreibst.

Je mehr du zum Creepy Ex wirst, desto negativer wird dich dein:e Ex wahrnehmen.

Und desto mehr bestärkst du deine:n Ex darin, dass die Trennung die richtige Entscheidung war.

So erstickst du jegliches Vermissen bereits im Ansatz.

Dieser erste Tipp ist sozusagen die GRUNDVORAUSSETZUNG, damit dein:e Ex dich überhaupt vermissen kann.

Deswegen:

Vermeide unbedingt das typische Creepy-Ex-Verhalten!

Tipp #2: Verschwinde von der Bildfläche, damit dein:e Ex dich vermisst!

Hand aufs Herz:

Wie oft hast du dich gefragt, ob dein:e Ex jemand Neuen kennengelernt hat oder dich vergisst?

Wie oft hast du dir die schlimmsten Szenarien im Kopf ausgemalt?

Deine Gedanken fahren Achterbahn - umso schlimmer, je weniger Informationen du hast.

Ungewissheit ist ein mächtiges psychologisches Prinzip und das können wir auch bei deinem:r Ex ausnutzen.

Wenn du schon länger hier bei mir bist oder auch bei szenario-zwei schon vorbeigeschaut hast, dann weißt du, dass ich stets eine Kontaktsperre von 30 Tagen empfehle.
(in Ausnahmefällen auch kürzer oder länger, dazu kannst >>> hier mehr erfahren!)

Wenn du in eine Kontaktsperre gehst, dann wirst du fasziniert sein, was alles möglich ist und wie leicht es sein kann, dass dein:e Ex dich vermisst.

Mit einer Kontaktsperre schickst du deine:n Ex gewissermaßen in einen dunklen Raum.

Sodass er/sie sich fragen kann, was du wohl so machst die ganze Zeit - und vor allem, warum DU dich nicht meldest?

Und zack, die Falle schnappt zu und dein:e Ex beginnt, dich zu vermissen!

Die Schritte, um deine:n Ex wieder zurückzugewinnen

Möchtest du deine:n Ex wieder verliebt in dich machen?

Dann hast du mit der Kontaktsperre schon den ersten wichtigen Schritt getan.

Stephan, mein Kollege bei szenario-zwei, hat einen kostenlosen Kurs entwickelt, in dem er dir alle weiteren Schritte erklärt, wie du deine:n Ex wieder in dein Leben ziehen kannst.

Im Crash-Kurs lernst du…

  • Wie du herausfindest, warum sich dein:e Ex von dir getrennt hat.
  • Eine geniale 3-Schritte-Methode, wie du dir deinen eigenen maßgeschneiderten Ex-zurück-Plan erstellst.
  • Wann du deine:n Ex keinesfalls anschreiben solltest.
  • Wie du es schaffst, dass dein:e Ex wieder mit dir schreiben will.
  • Wie du deine:n Ex dazu kriegst, sich wieder in dich zu verlieben und mit dir in eine Beziehung zu wollen.

Trage unten deine E-Mail ein, hol dir exklusive Tipps und Strategien zum Ex zurückgewinnen per E-Mail und erhalte zusätzlich sofort Zugang zu kostenlosen Crash-Kurs!

Ich bin damit einverstanden, dass szenario-zwei mir regelmäßig Tipps, Strategien und Angebote zu den Themen Ex zurück, Trennung und Beziehungskrisen zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich am Ende einer jeden E-Mail auf den Austragen-Link klicke. Details sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

Tipp #3, damit dein:e Ex dich vermisst: Werde die beste Version von dir

Vermissen tut man ja nur das, was man nicht mehr hat (siehe Tipp #2) und was positiv besetzt ist für einen selbst (siehe Tipp #1).

Oder anders gesagt:

Vermissen tut man nur das, von dem man denkt, man verpasst etwas, wenn man es nicht (mehr) hat!

Deswegen empfehle ich all meinen Klient:innen stets, die beste Version zu werden.

Wir wollen also das Potenzial, welches in dir steckt, herauskitzeln.

Ich bin überzeugt davon, dass die persönliche Entwicklung eine menschliche Grundnatur ist.

Wir streben nach Sinn und nach Wachstum.

Und ja, vermutlich wirst du jetzt nach der Trennung genau Null Lust dazu haben, diese Dinge anzupacken.

Doch ich lade dich ein, das Ganze mal von dieser Seite aus zu betrachten: Wenn du jetzt beginnst, dich in deine beste Version zu verwandeln und ab heute jeden Tag ein bisschen was dafür tust.

Dann wirst du in 1 Monat schon große Fortschritte gemacht haben - und vielleicht dadurch deinem:r Ex schon wieder näher sein.

Warum?

Wenn du die beste Version von dir wirst, DANN wird in deinem:r Ex folgendes Gefühl aufsteigen: „Moment, wenn wir getrennt bleiben, dann verpass ich da vielleicht was!“

Und zack! Wieder haben wir Vermissen ausgelöst!

Wie genau du zur besten Version von dir werden kannst, würde hier etwas den Rahmen sprengen.

Glücklicherweise hat mein Kollege Stephan am YouTube-Kanal von szenario-zwei hier ein kostenloses Video aufgenommen.

Darin erklärt er dir seine bewährte 4-Schritte-Anleitung, um zur besten Version von dir zu werden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am besten funktioniert dieser Tipp, wenn du ihn gleich mit dem nächsten kombinierst...

Tipp #4: Erinnere deine:n Ex an schöne gemeinsame Erlebnisse

Dieser Tipp funktioniert am besten, wenn die Kontaktsperre schon vorbei ist und ihr schon wieder ein wenig miteinander schreibt.

Dann nutzen wir eine Eigenschaft aus, wie das menschliche Gehirn funktioniert.

Für das Hirn sind nämlich Erinnerungen genauso real wie das, was gerade passiert.

Du kannst dir das relativ gut so veranschaulichen:

#1 Denk zunächst an eine unangenehme vergangene Situation. Vermutlich fühlst du dich jetzt etwas unbehaglicher, vielleicht kommen auch die unangenehmen Emotionen von damals wieder hoch.

#2 Denk nun an einen schönen vergangenen Moment. Vielleicht als du etwas Tolles geschafft hast. Dies lässt dich vermutlich jetzt auch besser fühlen, oder?  

Das heißt:

Emotionen, die man damals gefühlt hat, kann man durch ein aktives Erinnern wieder ins Hier und Jetzt bringen.

Diesen „Schmäh“ nutzen wir jetzt bei deinem:r Ex aus.

Das Prinzip ist das folgende:

Erinnere also deine:n Ex an einen schönen gemeinsamen Moment von euch.

Was kann das sein?

  • Als ihr mal einen Sonntag am Sofa gechillt habt und euch die ganze neue Staffel von Haus des Geldes angesehen habt.
  • Eine schöne Wanderung in den Bergen mit einem Picknick.
  • Oder als ihr beide über etwas so richtig herzhaft gelacht habt.

Wenn du dann mit deinem:r Ex schreibst, flechtest du solche Momente einfach ein mit: „… Apropos, erinnerst du dich noch als wir…“

Ein Beispiel:

„… Ah ja, das erinnert mich an das nette italienische Restaurant. Das mit der guten Pizza und wo wir damals den Wein umgeleert haben. Auch wenn sie uns fast rausgeschmissen hätten, das Essen war phänomenal dort…“

Wichtig ist hier, dass du solche Erinnerungen in ein Gespräch einfließen lässt und nicht aus heiterem Himmel damit herausplatzt.

Das würde für deine:n Ex verdächtig und schlimmstenfalls sogar bedürftig wirken.

Am besten du beginnst jetzt gleich damit, solche schönen Momente zu sammeln.
(dann kannst du diese nämlich gleich bei der nächsten Gelegenheit ins Gespräch einfließen lassen!)

Also:

#1 Schnapp dir Stift und Papier!

#2 Beginne nun, schöne gemeinsame Momente aufzuschreiben. Wichtig: Auf diese List kommen nur jene Momente, die ihr BEIDE total genossen habt!

#3 Baue diese schönen Erinnerungen in eure Gespräche ein.

So einfach ist es!

Wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machst: Im kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs erfährst du ganz genau, wie das geht! >>> Klicke hier, um dir jetzt den Zugang zu sichern!

Tipp #5: Mach deine:n Ex neugierig, damit er/sie dich wieder vermisst!

Dieser Tipp funktioniert hervorragend in Kombination mit deiner besten Version (siehe Tipp #3).

Unser Ziel ist, deine:n Ex neugierig darauf zu machen, was sich bei dir so tut. Dadurch bist du vermehrt in den Gedanken von deinem:r Ex - und (wieder) zack! - Vermissen setzt ein!

Deine Veränderungen solltest du deinem:r Ex ja nicht unbedingt direkt ins Gesicht klatschen.

Das wirkt auf deine:n Ex nämlich so, als würdest du ihm/ihr hinterherlaufen.

Wie machst du deine:n Ex neugierig (auf dich)?

Lass es mich anhand von einem Beispiel erklären.

Praxisbeispiel: Nehmen wir an, ein Thema bei der Trennung war, dass du dich gehen gelassen hast.

Nun könntest du jeden Tag 1 Bild posten, wo du wieder trainieren gehst. Genau das ist aber super auffällig und wirkt so, als würdest du krampfhaft nach Aufmerksamkeit schreien.

Besser machst du es so:

Nehmen wir an, du hast dich ins Fitness-Studio eingeschrieben. Dort trainierst du für 3 Wochen oder so lange, bis man erste Resultate sehen kann.

Währenddessen erwähnst du dies nicht.

Und dann, nach diesen 3 Wochen, postest du ein Bild, wo du irgendwo gemütlich sitzt und wo man beiläufig sieht, dass du auch trainiert hast.

Wenn du es so machst, ist das super subtil und daher EXTREM wirkungsvoll!

Noch ein Vorteil:

Wenn du deine:n Ex neugierig machst, dann erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, dass er/sie dich von sich aus anschreiben wird.

So etwas nenne wir auch ein so genanntes „Micro-Commitment“, also ein kleines „Ja“ zu dir von deinem:r Ex.

Und je mehr solcher „Ja“ du sammelst, desto mehr wird dein:e Ex dich vermissen und desto eher werdet ihr wieder zusammenkommen können!

Wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machst: Im kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs erfährst du ganz genau, wie das geht! >>> Klicke hier, um dir jetzt den Zugang zu sichern!

Tipp #6: Lass deinen Ex „hungrig“ bleiben

Vermissen ist etwas, das sich über die Zeit aufbaut.

Du kannst dir das vorstellen wie Hunger.

Zunächst knurrt der Magen ein wenig, dann immer lauter.

Je länger man nichts zu essen bekommt, desto hungriger wird man.

Nehmen wir nun an, ich gebe dir deine Lieblingsspeise, du darfst aber nur einen Bissen davon essen.

Das macht dich nicht satt - ganz im Gegenteil, du bist vermutlich nachher noch hungriger und sehnst dich nach dem Rest deiner Lieblingsspeise.

Umgelegt aufs Vermissen funktioniert dies dann wie folgt.

Nehmen wir an, du schreibst bereits mit deinem:r Ex, die Zeit vergeht wie im Flug und ihr beide genießt den Kontakt miteinander.

Und dann - ganz plötzlich! - beendest du den Chat, beispielsweise weil du nun noch etwas Wichtiges zu tun hast.

Das ist genauso, wie wenn ich dir nach dem ersten Bissen deine Lieblingsspeise wieder wegnehmen würde.

Wenn du nun einen schönen Chat relativ abrupt beendest, dann führt dies dazu, dass sich dein:e Ex nach einem neuerlichen schönen Chat sehnen wird.

Die Folge: Dein:e Ex beginnt, dich zu vermissen!

Tipp #7: Gib nicht alles von dir preis

Beim Vermissen geht’s ja darum, dass du in den Gedanken von deinem:r Ex wieder in einer positiven Art und Weise präsenter wirst.

Anders gesagt:

Wir wollen deine:n Ex dazu kriegen, sich gedanklich mehr mit dir zu beschäftigen.

Dafür kannst du dir die Technik des „Informations-Defizits“ zunutze machen.

Das heißt:

Du gibst nicht alles von dir preis, sondern enthält deinem:r Ex eine bestimmte Information vor, sodass dein:e Ex Gelegenheit hat, dieses Informations-Defizit mit eigenen Gedanken aufzufüllen.

Ganz wichtig:

Damit dies nicht mit Bomben und Granaten nach hinten losgeht, wende das Informations-Defizit unbedingt DEZENT an - trag also nicht zu dick auf!

Wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machst: Im kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs erfährst du ganz genau, wie das geht! >>> Klicke hier, um dir jetzt den Zugang zu sichern!

Wenn du beispielsweise ein Bild postest, wo du gerade mit jemandem wild herumschmust, dann ist das nicht dezent.

Zusätzlich gibt’s auch kein Informations-Defizit, weil man ja alles, was relevant ist, auf dem Bild erkennen kann.

Besser geht es so:

Praxisbeispiel: Poste ein Bild, wo du an einem Ort bist, an dem du noch nie warst und wo neben deinem Paar Schuhe noch ein zweites Paar zu erkennen ist.

Sodass nicht klar ist, mit wem genau du unterwegs bist. Nur von den Schuhen ist das nicht erkennbar, denn es könnte hier dein Bruder, Kollege oder ein Bekannter sein.

Genau das ist dann ein Informations-Defizit, wenn man aus dem Bild also nicht alles Nötige rauslesen kann, sondern wo eigener Interpretationsspielraum bleibt!

Tipp #8: Bring deine:n Ex zum Lachen!

Lachen ist etwas, das jede komische Situation im Nu angenehmer machen oder entschärfen kann.

Wir Menschen umgeben uns gern mit jenen Personen, die uns zum Lachen bringen.

Lachen verbindet und schafft Zusammenhalt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies bei dir auch der Fall ist. Und dass du Zeitgenossen mit Humor immer den Vorzug gegenüber Miesepetern gibst.

Egal, ob du in der Kontaktsperre bist oder schon mit deinem:r Ex wieder schreibst, Humor kannst du immer einsetzen, um Vermissen für dich auszulösen.

Wenn du in der Kontaktsperre bist, dann poste auf Social Media einfach ein Bild oder Video, von dem du weißt, dass es dein:e Ex auch lustig finden würde.

Und wenn du die Kontaktsperre schon hinter dir hast, dann schick deinem:r Ex - wenn es passt - zwischendurch mal ein lustiges Meme, Gif oder Video.

Oder sei auf eine herzige und humorvolle Weise ein wenig schelmisch.

Das heißt für dich:

#1 Sammle Material: Suche Videos, Bilder, Memes oder Gifs, die dein:e Ex lustig findet.

#2 Poste dies - wenn es passt - auf Social Media oder schicke es deinem:r Ex!

Dein:e Ex schmunzelt, fühlt sich gut und assoziiert dich mit diesem guten Gefühl.

Davon will man mehr haben und voilà: Dein:e Ex beginnt, dich zu vermissen!

Tipp #9, damit dein:e Ex dich vermisst: Nutze Mini-Kontaktsperren

Du bist ja sicher mit der „großen“ oder eigentlichen Kontaktsperre vertraut. Also jene Technik, wo du nach der Trennung mal für 30 Tage von der Bildfläche verschwindest.

Nun gibt es auch so genannte „Mini-Kontaktsperren“.

Hierbei verschwindest du lediglich für ein paar Tage von der Bildfläche und meldest dich mal nicht bei deinem:r Ex.

Das heißt:

Wenn ihr beide einen Chat hattet, der supercool war und den ihr beide genossen habt, dann streu nach diesem Chat - wenn’s passt (kommt natürlich immer auf die Situation an) eine Mini-Kontaktsperre ein.

Melde dich also mal in den nächsten 4 bis 5 Tagen nicht aktiv und interagiere auch sonst nicht auf Social Media.

So wird sich dein:e Ex fragen, warum du dich plötzlich nicht mehr meldest.

Du bist also wieder auf eine positive Art und Weise in den Gedanken von deinem:r Ex präsent.

Und die Folge davon kennst du ja schon: Dein:e Ex beginnt, dich zu vermissen…

Tipp #10: Optimiere deine Profilbilder auf Social-Media

Studien haben gezeigt, dass fast 90% aller Menschen nach einer Trennung die Profile ihrer Ex-Partner checken.

Es besteht somit eine große Wahrscheinlichkeit, dass dein:e Ex auch zu diesen 90% gehört und regelmäßig auf denen Social-Media-Profilen (also Facebook, Instagram, WhatsApp-Stories, …) vorbeischauen wird.

Das heißt, auch deinen Profilbildern auf Social Media kommt eine besondere Bedeutung zu!

Denn das erste und wichtigste Bild bei dir ist dein Profilbild, welches ja immer und überall angezeigt wird.

Da wird es schnell klar, dass ein Bild, das dich mit einer schmuddeligen Hose und einem ausgewaschenen Pulli, nicht wirklich viel Vermissen triggern wird.

Besser wäre es auch hier, ein Bild zu haben, welches deinem:r Ex zeigt, was er/sie gerade verpasst!

Hier ein paar Tipps für das perfekte Profil-Foto:

  • Achte auf guten Kontrast, gute Qualität, viele Farben und helle Bilder.
  • Verwende als Profilfoto unbedingt eines, das dich lächelnd zeigt!

Wie kann es für dich weitergehen?

Du siehst also:

Dass dein:e Ex dich wieder vermisst ist kein unmögliches Unterfangen.

Wenn du diese Tipps anwendest, dann stehen die Chancen gut, dass dein:e Ex wieder beginnt, vermehrt an dich zu denken und dich zu vermissen.

Idealerweise bettest du diese Tipps gleich auch noch in die richtige Strategie ein, um deine:n Ex zurückzugewinnen.

Hierfür hat Stephan, mein Kollege bei szenario-zwei, den kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs entwickelt.

Darin zeigt er dir in 7 Videos, wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machen kannst.

Trage unten deine E-Mail ein, hol dir exklusive Tipps zum Ex zurückgewinnen per E-Mail und erhalte sofort auch zugriff auf die 7 Videos des Crash-Kurses!

Ich bin damit einverstanden, dass szenario-zwei mir regelmäßig Tipps, Strategien und Angebote zu den Themen Ex zurück, Trennung und Beziehungskrisen zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich am Ende einer jeden E-Mail auf den Austragen-Link klicke. Details sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

Alles Liebe,

Lena

>