Wie du mit einer Kontaktsperre deine:n Ex zurückgewinnst (überraschend & wirkungsvoll!)

von Lena Kager

Wenn du deine:n Ex zurückgewinnen möchtest ist eine Kontaktsperre nach der Trennung die Methode der Wahl.

Denn ich kenne in meiner täglichen Praxis als Ex-zurück-Coach nahezu keinen Fall, wo die Kontaktsperre nicht funktioniert hätte.

Deswegen erfährst du hier alles, was du zur Kontaktsperre wissen musst, um mit dieser simplen und wirkungsvollen Technik deine:n Ex zurückzugewinnen!

Das Wichtigste über die Kontaktsperre in aller Kürze

Vielleicht hast du dir auch gedacht: „Hm… Kontaktsperre ist ja gut und schön, aber meine Situation ist speziell. Ich brauche keine Kontaktsperre machen!“

Aus meiner täglichen Erfahrung als Ex-zurück-Coach kann ich sagen: Das geht nahezu immer schief.

Warum ich das weiß?

Weil diese Leute dann in aller Regel zu mir ins Coaching kommen und sagen: „Lena, bitte repariere das wieder zwischen mir und meinem:r Ex!“

Darum meine Empfehlung: Lass es am besten gar nicht so weit kommen und gehe in eine Kontaktsperre!

Beginnen wir hier mal ganz am Anfang damit, was überhaupt eine Kontaktsperre ist…

Was ist überhaupt eine Kontaktsperre?

Kontaktsperre bedeutet zunächst mal ganz simpel, dass du aktiv selbst keinen Kontakt mit deinem:r Ex aufnimmst.

Das heißt:

  • nicht anrufen,
  • nichts schreiben (über WhatsApp, Signal, Messenger, usw.) und
  • auch nicht irgendwo deinem:r Ex „zufällig“ über den Weg laufen.

Zusätzlich bedeutet Kontaktsperre auch kein „passiver“ Kontakt, also…

  • keine Posts von deinem:r Ex liken oder
  • keine Stories anschauen.

Die Kontaktsperre wird für eine bestimmte Zeitdauer, in den meisten Fällen für 30 Tage aufrecht erhalten.

Zur Kontaktsperre gibt’s noch ein paar Ausnahmen, das schauen wir uns in Abschnitt „Ausnahmen von der Kontaktsperre“ an.

Warum du nur mit einer Kontaktsperre deine:n Ex zurückgewinnen kannst

Dein:e Ex hat sich vermutlich nicht plötzlich entschieden, sich von dir zu trennen, sondern sich diesen Schritt gut überlegt.

Ich mache in meiner täglichen Arbeit als Coach die Erfahrung, dass man - sobald der/die Ex die Trennung ausgesprochen hat - diese nicht mehr aufhalten kann.

Die Trennung muss dann gewissermaßen zunächst passieren. Und erst im zweiten Schritt kann man sich dann wieder annähern und sich dranmachen, den/die Ex zurückzugewinnen.

Mit der Kontaktsperre respektierst du die Entscheidung zur Trennung von deinem:r Ex und kommst dem Wunsch nach Abstand und Ruhe nach.

Viele tun das aber nicht und gehen in keine Kontaktsperre, sondern driften in ein „Creepy-Ex-Verhalten“ ab; laufen dem/der Ex nach oder betteln um eine zweite Chance.

Die Folge davon:

Der/die Ex baut eine Mauer auf, wodurch das Zurückgewinnen viel schwerer, in manchen Fällen sogar unmöglich wird!

Zusätzlich hat die Kontaktsperre auch noch einen weiteren wichtigen Effekt, nämlich dass du dadurch bei deinem:r Ex ein Gefühl des Vermissens weckst…

Wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machst: Im kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs erfährst du ganz genau, wie das geht! >>> Klicke hier, um dir jetzt den Zugang zu sichern!

Warum dich dein:e Ex nur durch eine Kontaktsperre vermissen wird!

Ich unterstütze täglich Menschen dabei, ihre:n Ex zurückzugewinnen. Und deswegen kann ich mich auch gut in deine derzeitige Situation hineinversetzen.

Vermutlich schreit in dir jede Zelle des Körpers nach deinem:r Ex und dass du unbedingt etwas unternehmen solltest, um ihn/sie zurückzugewinnen.

Die Kontaktsperre ist auch deswegen so unglaublich wirkungsvoll, weil dein:e Ex plötzlich keine Aufmerksamkeit mehr von dir bekommt.

Und überleg mal:

Was passiert mit Sachen, die man plötzlich nicht mehr haben kann?

Ganz genau, man will sie umso mehr!

Mit einer Kontaktsperre schneidest du deine:n Ex von dir ab - dadurch sind auch alle positiven Aspekte der Beziehung nicht mehr da.

Und wenn du es richtig anstellst, dann wird dein:e Ex diese positiven Dinge zu vermissen beginnen.

Wie das genau funktioniert erfährst du in diesem Abschnitt (klick!).

Zunächst schauen wir uns aber noch an, wie lange eigentlich eine Kontaktsperre dauern sollte.

Wie lange Kontaktsperre?

Um herauszufinden, wie lange du die Kontaktsperre in deinem konkreten Fall durchhalten solltest, empfehle ich meinen Klient:innen folgende 3 Fragen zu beantworten.

Auf Basis der Antworten kannst du anschließend herausfinden, wie lange die Kontaktsperre bei dir dauern sollte.

Frage #1: Wie ist die Trennung verlaufen?

Es gibt eine ganze Bandbreite, wie Trennungen ablaufen.

Manche Klient:innen erzählen mir, dass alles relativ ruhig zugegangen ist.

Andere beschreiben mir das ultimative Drama.

Ordne also mal für dich ein: Wie viel Drama gabs bei dir?

Denn je mehr Drama, desto länger auch die Kontaktsperre:

Frage #2: Bist du zum Creepy Ex geworden?

Was das typische „Creepy Ex Verhalten“ ist, erklärt dir Stephan in diesem Video hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für die Dauer der Kontaktsperre heißt das folgendes: Je mehr du ein solches Verhalten gezeigt hast, desto länger sollte auch die Kontaktsperre dauern!

Und schließlich die dritte Frage…

Frage #3: Wie hat sich dein:e Ex dir gegenüber verhalten?

Das betrifft die Zeit seit der Trennung.

Hat dein:e Ex dir gegenüber eher ruhig verhalten oder sind da noch Anschuldigungen oder Vorwürfe gekommen.

Wie ist also dein:e Ex dir gegenüber gesinnt? Je negativer, desto länger die Kontaktsperre!

Somit können wir das alles zusammenbringen:

  • Wenn du auf alle Fragen eine positive Antwort geben kannst, dann halte die Kontaktsperre 20 Tage lang ein.
  • Die Standard-Dauer der Kontaktsperre sind 30 Tage - das wird vermutlich auch bei dir zutreffen und gilt dann, wenn die Trennung nicht „super smooth“ abgelaufen ist.
  • Und wenn es sehr viel Drama rund um die Trennung gab, dann kann auch eine längere Kontaktsperre sinnvoll sein von 40+ Tagen.

Wenn du dir in deinem konkreten Fall nicht sicher bist, dann kontaktiere mich und mein Team gerne über das Coaching.

Dann kannst du deine Situation schildern und wir schätzen mit unserer Erfahrung ein, wie lange die Kontaktsperre dauern sollte.

>>> Klicke hier, um zum Coaching zu gelangen!

Was, wenn dein:e Ex dir schreibt? Solltest du das ignorieren?

Vielfach werde ich im Coaching gefragt: „Verdammt, ich habe die Kontaktsperre gebrochen, mein:e Ex hat mich kontaktiert. Was soll ich nun tun!“

Hier hält sich sehr hartnäckig ein Missverständnis.

Wenn dein:e Ex dich während der Kontaktsperre anschreibt, dann zählt das natürlich nicht als Bruch von dieser.

Die Frage ist jedoch vielmehr: Solltest du antworten oder nicht?

Ich empfehle hier stets die folgende Vorgehensweise.

Wenn es inhaltsleere Nachrichten sind wie: „Hey…“, dann kannst du diese ignorieren und brauchst nicht zu antworten.

Sobald jedoch eine Frage in der Nachricht enthalten ist, empfehle ich schon drauf zu antworten.

Denn dein:e Ex könnte es grob unhöflich auffassen, wenn du dich hier auch taub stellst und das würde dann weitere negative Emotionen bei deinem:r Ex hervorrufen.

Die Schritte, um deine:n Ex wieder zurückzugewinnen

Möchtest du deine:n Ex wieder verliebt in dich machen?

Dann hast du mit der Kontaktsperre schon den ersten wichtigen Schritt getan.

Stephan, mein Kollege bei szenario-zwei, hat einen kostenlosen Kurs entwickelt, in dem er dir alle weiteren Schritte erklärt, wie du deine:n Ex wieder in dein Leben ziehen kannst.

Im Crash-Kurs lernst du…

  • Wie du herausfindest, warum sich dein:e Ex von dir getrennt hat.
  • Eine geniale 3-Schritte-Methode, wie du dir deinen eigenen maßgeschneiderten Ex-zurück-Plan erstellst.
  • Wann du deine:n Ex keinesfalls anschreiben solltest.
  • Wie du es schaffst, dass dein:e Ex wieder mit dir schreiben will.
  • Wie du deine:n Ex dazu kriegst, sich wieder in dich zu verlieben und mit dir in eine Beziehung zu wollen.

Trage unten deine E-Mail ein, hol dir exklusive Tipps und Strategien zum Ex zurückgewinnen per E-Mail und erhalte zusätzlich sofort Zugang zu kostenlosen Crash-Kurs!

Ich bin damit einverstanden, dass szenario-zwei mir regelmäßig Tipps, Strategien und Angebote zu den Themen Ex zurück, Trennung und Beziehungskrisen zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich am Ende einer jeden E-Mail auf den Austragen-Link klicke. Details sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

Was passiert, wenn du keine Kontaktsperre machst

Viele Menschen, die den/die Ex zurückwollen, denken ja: „Ich mach keine Kontaktsperre, das geht sicher auch ohne bei mir!“

Wie bereits erwähnt landen diese Menschen dann sehr oft bei mir im Coaching und sagen: „Lena, bitte repariere das wieder!“

Deswegen kann ich relativ gut prophezeien, was passieren wird, wenn du deine:n Ex ohne Kontaktsperre rückgängig machen möchtest.

Und hier passiert in aller Regel eines (oder eine Kombination) der folgenden 3 Szenarien…

Szenario #1: Nicht Fisch, nicht Fleisch

Wenn man nach einer Trennung keine Kontaktsperre einleitet, dann mündet das oft in eine „halbe Trennung“.

Das heißt, man ist zwar offiziell getrennt, aber es ist eine Art Rosinenpicken…

Weil dein:e Ex beispielsweise vorschlägt, wichtige Dinge erst später zu klären.

Oder dich mit Worten abspeist wie: „Ja, schauen wir mal, wie sich alles entwickelt!“

Dann bleibt man im Kontakt (weil man ja Hoffnung hat und es sich gut anfühlt), doch irgendwann kommt dann immer der Moment, wo der/die Ex dann sagt: „Du, das war zwar schön, dass wir uns noch gut verstehen, aber ich brauch jetzt erst mal Zeit für mich!“

Und das ist genau dann die berüchtigte „zweite Trennung“, die sich meist noch viel schlimmer anfühlt als die erste Trennung!

Szenario #2: Noch mehr Drama, Baby

Weiterer Kontakt nach der Trennung kann auch dazu führen, dass dieser öfters dann in die negative Richtung abbiegt.

Man landet also immer wieder im Streit, macht Anschuldigungen oder Vorwürfe.

Die Folge:

Man bleibt quasi in der Trennung stecken. Dadurch wird der Graben immer tiefer und die Mauern immer höher.

Bis es schließlich unmöglich wird, die Trennung rückgängig zu machen…

Szenario #3: Selbstzerstörung

Auch hier gibt’s lockeren Kontakt mit dem/der Ex. Das führt dazu, dass man geblendet ist von der Möglichkeit, vielleicht wieder zusammenzukommen.

So vergisst man immer mehr auf die eigenen Bedürfnisse und ignoriert das eigene Seelenwohl.

Man macht gute Miene zum bösen Spiel und leidet innerlich immer stärker, weil man quasi im Orbit von dem/der Ex kreist, aber keine Möglichkeit hat, wieder näherzukommen.

Wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machst: Im kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs erfährst du ganz genau, wie das geht! >>> Klicke hier, um dir jetzt den Zugang zu sichern!

Conclusio: Die Folge, wenn du keine Kontaktsperre machst, ist IMMER…

Bei all diesen 3 Szenarien landest du eigentlich immer im Verderben und letztlich bei der „zweiten Trennung“.

Keine Kontaktsperre machen bringt dich nicht näher, sondern du wirst ziemlich sicher in dem einen oder anderen Szenario landen.

Eben weil dein:e Ex entweder nicht mehr so weitermachen mag, die Gräben zu tief werden oder du dich innerlich fertigmachst und für dich und dein inneres Wohl einen Schlussstrich ziehen musst.

Das heißt:

Mehr Kontakt nach der Trennung führt NICHT zu einer Normalisierung und Besserung der Situation, zwischen dir und deinem:r Ex.

Sondern vielmehr zu einem Einschwingen in einer unbefriedigenden Freundschafts-Ebene oder zu noch mehr Drama.

Und beides ist kein beziehungsförderndes Umfeld, um deine:n Ex zurückzugewinnen!

Warum die Kontaktsperre dazu führt, dass dich dein:e Ex wieder vermisst!

Bei der Trennung hämmert es im Kopf von deinem:r Ex immer: „Eine Beziehung mit dieser Person ist nicht möglich!“

Das bedeutet:

Du wirst von deinem:r Ex in eine Box gesteckt, für deine:n Ex bist du nicht mehr „Beziehungsmaterial“.

Auch wenn der Kontakt mit deinem:r Ex nach der Trennung noch gut möglich ist (Trennungsintimität!), so gibt es dennoch auf einer tieferen Ebene eine Verletzung und viele negative Gefühle.

Eine Kontaktsperre schafft Abstand zu den negativen Gefühlen der Trennung

Durch eine Kontaktsperre bringst du nun Abstand zu diesen negativen Gefühlen rein.

So kann dieses „Erdbeben“ der Trennung mal abklingen und die Gefühle bei deinem:r Ex dir gegenüber können sich neutralisieren.

Wenn es zu einer Trennung kommt, dann hat es in einer Beziehung dennoch mindestens 2 bis 3 Bereiche gegeben, wo das Zusammensein noch gut funktioniert hat und die noch schön waren.

Das kann die Intimität sein, die gegenseitige Unterstützung oder einfach das gemeinsame Chillen am Sonntag.

Durch die Kontaktsperre wird nun einerseits ein Abstand zu den negativen Gefühlen hergestellt und…

… dadurch treten die Erinnerungen an die schönen gemeinsamen Momente und das, was in der Beziehung gut gelaufen ist, wieder vermehrt in den Vordergrund!

Warum dich dein:e Ex zu vermissen beginnt durch eine Kontaktsperre

Die negativen Gefühle verblassen also und die positiven rücken wieder vermehrt in den Vordergrund.

Dies hat zur Folge, dein:e Ex realisiert: „Hoppala, jetzt hab ich ja dies und das auch nicht mehr wegen der Trennung!“

Dein:e Ex merkt also, was er/sie alles verloren hat mit der Trennung.

Und dies führt dann dazu, dass dein:e Ex dich und die Beziehung zu dir zu vermissen beginn.

WICHTIG: Ich beobachte in meiner täglichen Arbeit als Ex-zurück-Coach, dass sich das Vermissen frühestens in der 3. Woche der Kontaktsperre einstellt.

Psychologische Hintergründe der Kontaktsperre

Bis jetzt hast du gelernt, was passiert, wenn du keine Kontaktsperre machst und warum eine Kontaktsperre dazu führen kann, dass dich dein:e Ex wieder zu vermissen beginnt.

In diesem Abschnitt schauen wir uns die psychologischen Hintergründe an, warum eine Kontaktsperre so gut funktioniert.

Kontaktsperre und Push-and-Pull-Dynamik

Die Kontaktsperre basiert auf dem Prinzip der so genannten Push-and-Pull-Dynamik.

Dies ist ein recht universelles Prinzip und besagt zuallererst mal: Ein Druck auf der einen Seite (= Push) führt zu einem Rückzug auf der anderen Seite (= Pull).

Nehmen wir nun wieder das häufige Verhalten nach einer Trennung her: Du möchtest alles so schnell wie möglich ins Lot bringen.

Du schreibst deinem:r Ex viele Nachrichten, bettelst vielleicht um eine zweite Chance oder möchtest nochmal über alles reden.

Dein:e Ex hingegen möchte nach der Trennung Abstand und Ruhe haben.

Vermutlich merkst du schon, worauf ich hinauswill…

Auf Push folgt ein Pull

Mehr Kontakt von dir (= Push) führt automatisch zu mehr Rückzug bei deinem:r Ex (= Pull).

Das hatte ich auch schon beschrieben im Abschnitt „Was passiert, wenn du keine Kontaktsperre machst“.

Dass sich eben nach der Trennung „freundschaftlicher“ Kontakt einstellt. Der führt aber in aller Regel nicht dazu, dass ihr wieder zusammenkommt. Sondern vielmehr wird dich dein:e Ex auf Distanz halten.

Aber es kann noch schlimmer kommen, nämlich wenn sich der Kontakt nicht auf freundschaftlicher Ebene einschwingt, sondern du deinem:r Ex übermäßig hinterherläufst.

Dann wird der Rückzug von deinem:r Ex (= Pull) noch viel stärker ausfallen und dich schlimmstenfalls sogar blockieren.

Wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machst: Im kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs erfährst du ganz genau, wie das geht! >>> Klicke hier, um dir jetzt den Zugang zu sichern!

Kontaktsperre = Vermeiden des „Push“

Nach der Trennung führt also jeder Versuch, dich deinem:r Ex wieder anzunähern, in aller Regel zu einem Rückzug von deinem:r Ex.

Und jeder Rückzug von deinem:r Ex treibt ihn/sie ja noch etwas weiter von dir weg.

Das heißt:

Je weniger du nach der Trennung deine:n Ex „pushst“, desto größer sind deine Chancen, ihn/sie zurückzugewinnen.

Oder anders gesagt:

Eine Kontaktsperre eliminiert den Push-Faktor und das führt eben dann genau NICHT dazu, dass sich dein:e Ex noch weiter von dir entfernt!

Mehr zur Psychologie der Kontaktsperre

Mehr zur Psychologie der Kontaktsperre erklärt dir mein Kollege Stephan übrigens in folgendem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeichen, dass die Kontaktsperre funktioniert

Wenn man nun die Kontaktsperre eingeleitet hat, dann sind vielleicht schon die ersten Tage vergangen.

Viele Klient:innen fragen mich dann im Ex-zurück-Coaching: „Wie kann ich denn nun herausfinden, ob die Kontaktsperre funktioniert?“

Hierüber habe ich auch schon am YouTube-Kanal von szenario-zwei gesprochen. Jedoch ist das Thema zu wichtig, als dass ich es hier nicht auch erwähnen möchte.

Beginnen wir mit einem Punkt, welcher dich vielleicht etwas verwundert zurücklassen wird…

Ex schreibt dir nicht!?

Die Kontaktsperre heißt ja nicht umsonst Kontakt„SPERRE“.

Je weniger Kontakt auf persönlicher Ebene zwischen euch herrscht, desto besser die Wirkung und desto eher kann der Grundstein für das Vermissen gelegt werden.

Es geht ja auch darum, mal in den Abstand zu kommen und um die Trennung hinter sich zu lassen, sodass dann anschließend etwas Neues daraus entstehen kann.

Wenn es aber während der Kontaktsperre ständig zu Kontakt kommt, dann wird ziemlich sicher das vorhin erwähnte Szenario „Nicht Fisch, nicht Fleisch“ eintreten - samt der unerwünschten Folge einer zweiten Trennung!

Ex sendet subtile Signale

Das zweite Anzeichen, über das ich hier sprechen möchte, dreht sich um subtile Signale von deinem:r Ex.

Um das Ganze noch mehr zu präzisieren: Achte auf Signale, dass dein:e Ex mit der Trennung vielleicht nicht so ganz gut klarkommt.

Vielleicht weint sich dein:e Ex ja bei gemeinsamen Freunden aus?

Oder dein:e Ex jammert, dass ihm/ihr irgendetwas aus der Beziehung fehlt, beispielsweise Unterstützung oder Sex?

All das deutet darauf hin, dass die Kontaktsperre ihre Wirkung zu entfalten beginnt!

Wie gesagt, dazu gibt’s auch ein eigenes Video, hier kannst du es anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ausnahmen von der Kontaktsperre

Kontaktsperre heißt ja nicht automatisch „gar kein Kontakt“.

Obwohl das nun etwas widersprüchlich klingt, wirst du sehen, dass es eigentlich ganz im Einklang mit allem ist, das du bisher hier erfahren hast.

Denn vielleicht findest du dich auch in einer Situation wieder, wo eine Kontaktsperre nur schwer möglich ist.

Vielleicht hast du gemeinsame Kinder mit deinem:r Ex.

Oder ihr wohnt noch gemeinsam.

Es gibt viele Situationen, wo eine Kontaktsperre auf den ersten Blick nicht möglich ist.

Deswegen schauen wir uns in diesem Abschnitt an, wie eine Kontaktsperre dennoch gelingen kann.

Wie du deine:n Ex wieder verliebt in dich machst: Im kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs erfährst du ganz genau, wie das geht! >>> Klicke hier, um dir jetzt den Zugang zu sichern!

Beziehungs-Ebene vs Organisatorische Ebene

Was ich mit diesen beiden Ebenen meine wird mit einem Beispiel viel klarer.

Nehmen wir zunächst mal an, ihr beide habt gemeinsame Kinder.

Schau dir dann folgende zwei Sätze an, die du deinem:r Ex sagen könntest:

  • „Ich bringe dann die Kinder um 17h!“
  • „Ich vermisse die gemeinsame Zeit als Familie. Also du, ich und die Kinder!“

Der erste Satz bezieht sich auf die Organisatorische Ebene. Hier geht es also darum, wann und wie ihr beide mit den Kindern tut.

Der zweite Satz bezieht sich auf die Beziehungs-Ebene, also auf das was zwischen dir und deinem:r Ex auf einer persönlichen Ebene läuft.

Die Kontaktsperre bezieht sich ausschließlich auf die Beziehungs-Ebene. Denn diese war es ja auch, für die die Trennung gilt.

Im Fall von gemeinsamen Kindern, bist du ja nach wie vor Mama/Papa - das ändert sich ja nicht mit der Trennung.

Aber dein:e Ex und du, ihr seid nicht mehr Liebespartner zueinander.

Zusammengefasst:

  • Organisatorische Eben = Mama/Papa sein und Dinge diesbezüglich ausmachen
  • Beziehungs-Ebene = Persönliche Dinge mit deinem:r Ex besprechen

Weitere Beispiele, wann Kontakt auf der Organisatorischen Ebene nötig ist

Natürlich gilt dieses Prinzip für alle anderen Fälle, wo dein:e Ex du noch diverse Dinge zu klären habt oder einen Umgang dafür finden müsst.

Das kann beispielsweise sein, wenn…

  • ihr noch gemeinsam wohnt.
  • noch Dinge bezüglich der gemeinsamen Wohnung geklärt werden müssen.
  • ihr euch in der Arbeit oder im Verein regelmäßig seht.
  • ihr noch gemeinsame Haustiere habt, wie beispielsweise einen Hund, der dann mal beim einen und dann beim anderen ist.

Für zweite häufige Fälle habe ich am YouTube-Kanal von szenario-zwei ein Video gemacht, du kannst sie dir hier gleich ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du die Kontaktsperre gebrochen hast, mach das!

Ich habe mittlerweile schon tausende Menschen unterstützt, den/die Ex zurückzugewinnen und ich höre die kreativsten Ausreden, warum Menschen die Kontaktsperre brechen mussten.

Zum Beispiel: „Mein:e Ex hat ein trauriges Bild gepostet, da musste ich mich einfach melden!“

Und im jeweiligen Moment wird man dann oft schwach, der Schreib-Finger sitzt locker und ehe man sich versieht, hat man die Nachricht abgeschickt und die Kontaktsperre damit gebrochen.

Die Frage ist nun: Was machst du dann?

Genau das schauen wir uns in diesem Abschnitt an!

Mache dich deswegen nicht fertig!

Trennungen sind emotionale Situationen. Und in emotionalen Situationen verhalten wir Menschen uns manchmal irrational.

Deswegen:

Du kannst in der Zeit nicht zurückreisen und den Bruch der Kontaktsperre ungeschehen machen.

Deswegen lautet die einfache Strategie: Gehe wieder in die Kontaktsperre und beginne von vorne zu zählen.

Wenn du also bereits die Kontaktsperre 7 Tage durchgehalten und dann gebrochen hast, dann beginnst du wieder von vorne zu zählen!

Wichtig: Halte die Kontaktsperre diesmal wirklich durch!

Mit jedem Mal, wo du die Kontaktsperre brichst und wieder von vorne beginnst, schwindet auch ihre Wirkung.

Ein Extremfall wäre, wenn du jeden 2. Tag die Kontaktsperre brichst und wieder neu beginnst.

Das ähnelt dann dem Szenario #1 („Nicht Fisch, nicht Fleisch“), wenn du keine Kontaktsperre machst.

Die Folge kennst du ja auch schon: Irgendwann wird es zur berüchtigten zweiten Trennung kommen, weil du mit so einem Verhalten deine:n Ex langsam von dir „entwöhnst“.

Das heißt:

Wenn du die Kontaktsperre gebrochen hast, empfehle ich in der Folge ein noch „gründlichere“ Kontaktsperre zu machen und nicht mehr zu brechen!

Wie geht es für dich weiter?

Die Kontaktsperre ist der erste Schritt zurück in eine Beziehung mit deinem:r Ex.

Vielleicht fragst du dich nun: Welche Schritte gibt es noch?

Dafür hat Stephan, mein Kollege bei szenario-zwei, einen kostenlosen Ex zurück Crash-Kurs entwickelt.

Darin erfährst du unter anderem…

  • Die 2 Ursachen, warum Trennungen passieren und wie du herausfindest, warum sich dein:e Ex von dir getrennt hat.
  • Wann du deine:n Ex keinesfalls anschreiben solltest
  • Wie du es schaffst, dass dein:e Ex wieder mit dir schreiben will.
  • Wie du deinem:r Ex zeigst, dass du dich verändert hast
  • Wie du vorgehst, damit dein:e Ex wieder in eine Beziehung mit dir kommen will.

All das erfährst du in den 7 Videos vom kostenlosen Crash-Kurs!

Wenn du dabei sein möchtest, dann trag unten deine E-Mail ein, hol dir kostenlose Strategien und Tipps per E-Mail und erhalte sofort Zugang zum Crash-Kurs:

Ich bin damit einverstanden, dass szenario-zwei mir regelmäßig Tipps, Strategien und Angebote zu den Themen Ex zurück, Trennung und Beziehungskrisen zusendet. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich am Ende einer jeden E-Mail auf den Austragen-Link klicke. Details sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

Alles Liebe,

Lena

>